Link zur Tabelle Saison 2018/2019

19.08.2018

 

 

 

13.08.2018

 

 

 

 

 

04.08.2018

+++SSV Dillenburg 3-0 VFL Fellerdilln+++

Im ersten Spiel der neuen Saison überzeugte unsere Mannschaft und machte der zugesprochenen Favoritenrolle der A-Liga Saison 2018/19 alle Ehre. Das Spiel begann mit wenig Tempo. Beide Mannschaften waren zunächst darauf aus den Gegner zu analysieren. Doch unsere Elf steigerte stets das Tempo und ging zum Ende der ersten Halbzeit durch Memis Kerman in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde erneut hoch geschaltet, wodurch unsere Mannschaft zu vielen Chancen kam. Das 2-0 durch Oguzhan Gökkaya konnte die insgesamt sehr kompakt stehende Mannschaft des VFL Fellerdilln nicht verhindern. Im weiteren Verlauf erhöhte sich das Tempo immer mehr und die Zuschauer bekamen ein tolles Spiel zu sehen. Beste Chance des VFL Fellerdilln hatte Nik Hampe, der einen Freistoß in den Winkel platzierte, jedoch an Torhüter Lukas Gröf scheiterte, der diesen Schuss spektakulär parierte. Kurz vor Ende des Spiels bestrafte Cemal Kerman einen Fehler im Aufbauspiel des VFL Fellerdilln und traf zum 3-0 Endstand.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Zuschauern, die zahlreich erschienen sind, um unsere Mannschaft zu unterstützen. 💚💚

———————
22.07.2018
SSV Dillenburg ist Stadtmeister 2018

W.v.O.-Pokal 2018: Der SSV Dillenburg holt das „Double“

Riesen-Jubel auf der „Bleiche“! Bei den Stadtmeisterschaften der Senioren und der Alt-Herren-/Ü35-Kicker in Eibach heimsten die Fußballer des SSV Dillenburg beide Titel ein und kehrten mit dem „Double“ im Gepäck in die Kernstadt zurück.

So sehen Sieger aus! Nach sechs ereignisreichen Turniertagen auf dem Kunstrasenplatz in Eibach sicherten sich die spiel- und offensivstarken Fußball-Senioren des SSV Dillenburg den Wilhelm-von-Oranien-Pokal 2018. Im Endspiel feierte die Bastian-Elf einen 5:1-Final-Erfolg gegen Titelverteidiger SSV Frohnhausen. (Foto: Joachim Spahn)

Mit der makellosen Bilanz von 15 Zählern aus fünf Spielen und 9:0 Toren marschierten die Alten Herren des ehemaligen Hessenligisten zum Turniersieg. Dem 5:0-Auftakterfolg gegen die SG Eibach/Nanzenbach ließen die Dillenburger Ü35-Kicker vier 1:0-Siege gegen Niederscheld, Frohnhausen, Oberscheld und Titelverteidiger SG Donsbach/Burg folgen. In der Endabrechnung hatte der SSV Dillenburg letztlich fünf Punkte Vorsprung auf die SG Donsbach/Burg, die mit zehn Zählern und 8:2 Treffern Rang zwei unter sechs teilnehmenden Mannschaften belegte. Auf den Plätzen drei bis sechs folgten der SV Niederscheld, der SSV Frohnhausen, der SV Oberscheld und die SG Eibach/Nanzenbach.

Übergabe des Wanderpokals durch Stadtrat Henning Hofmann

Nach dem unter der Leitung der Schiedsrichter Refik Ucak und Torsten Rosch fair geführten Wettbewerb konnte der neue Alt-Herren-Stadtmeister aus den Händen von Stadtrat Henning Hofmann und Turnierleiter Joachim Spahn (TSV Eibach) den Wanderpokal entgegennehmen.

Ebenfalls ohne Niederlage marschierten die Senioren des SSV Dillenburg im neun Teams umfassenden Starterfeld des Wilhelm-von-Oranien-Pokals 2018 zum Turniersieg. Fünf Tage lang kickten die Mannschaften in zwei Vorrundengruppen auf dem Eibacher Kunstrasenplatz um den Sprung in die Halbfinal- und Finalspiele, die letztendlich vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse am Samstag auf dem „Krummacker“ über die Bühne gingen.

Der von Markus Bastian trainierte spätere Turniersieger trennte sich zunächst von Türkgücü Dillenburg 2:2. Diesem Auftaktremis ließen die offensivstarken Kernstädter Kantersiege gegen Donsbach (7:0) und Niederscheld (9:0) folgen. Ein abschließender 2:1-Erfolg gegen den SV Oberscheld bescherte dem SSV Dillenburg schließlich Platz eins in der Vorrundengruppe A. Neben der Bastian-Elf schafften der SV Oberscheld sowie der SSV Frohnhausen (souveräner Gewinner der Vorrundengruppe B) und der FSV Manderbach den Sprung ins Halbfinale.

In der Runde der letzten Vier kanterte Dillenburg den stark ersatzgeschwächt angetretenen FSV Manderbach mit 10:1 (5:0) nieder; im zweiten Halbfinal-Spiel besiegte Titelverteidiger SSV Frohnhausen den SV Oberscheld nach einer spannenden Partie mit 2:1 (2:0).

SSV Dillenburg gewinnt W.v.O-Pokal-Finale deutlich mit 5:1

Im abschließenden Finale des W.v.O.-Pokals 2018 führte der SSV Dillenburg durch Treffer von Oguzhan Gökkaya (9. und 18. Minute) sowie Cemal Kerman (13.) schnell mit 3:0. Auf den 1:3-Anschlusstreffer der Frohnhäuser durch Habib Mousawi (49.) antworteten die Kernstädter standesgemäß mit weiteren Toren durch Oguzhan Gökkaya (50.) und Cemal Kerman (60.), so dass nach 60 Minuten schließlich ein 5:1-Endspiel-Erfolg für die Bastian-Truppe zu Buche stand. Turnierplatz drei belegte der SV Oberscheld, der das im 11-m-Schießen ausgetragene „kleine Finale“ mit 4:2 gegen Manderbach gewann.

 

———————-
05.07.2018
Neuzugänge  für die Saison 2018/2019
Bild könnte enthalten: 9 Personen, Personen, die lachen, im Freien

Der SSV Dillenburg hat am Wochenende seinen neuen Trainer und die Neuzugänge vorgestellt. Zum Trainingsauftakt wurden Fans, Sponsoren und Mitglieder zu einem gemeinsamen Essen und Trinken eingeladen.

Unser Sportlicher Leiter Erol Selcuk äußerte sich wie folgt zu dem neuem Trainer Bastian Markus und zu den Neuzugängen: „Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und auf unseren neuen Trainer Markus Bastian. Er hat bei den Gesprächen einen hervorragenden Eindruck hinterlassen.“ Für die anstehende Saison sagte unser Sportlicher Leiter: „Es soll neuer Schwung reinkommen, aber auch viel mehr Disziplin und Ordnung.“
Neben den sportlichen Verstärkungen war es für unseren Verein wichtig „Dillenburger Jungs“ zurückzuholen wie beispielsweise Cemal Kerman (TSV Bicken), Armin Celjo (SSV Langenaubach), Agon Krasniqi (JSG Eschenburg) und Veyis Karsli (SSV Frohnhausen). Alle drei spielten in den vergangenen Jahren für unseren SSV
Dillenburg.
Auch auf der Torhüter Position haben wir uns verstärkt. Vom FSV Manderbach kommt der 25 Jahre alte Lukas Gröf.

Zusammenfassend sind wir sehr froh über jeden Neuzugang. In der vergangenen Saison war der SSV Dillenburg in der Breite sehr dünn besetzt. Sonst hätten wir höchstwahrscheinlich einige Punkte mehr auf dem Punktekonto.

Zu den oben genannten Spielern kommen außerdem Fatih Gündüz (SG Dietzhölztal), Kazim Turp (Türkgücü Dillenburg), Enes Esmekaya und Berkan Coban (SSV Sechshelden), Labib Rafiq (SSV Wissenbach), Emre Demirdöven (ESV Herborn), Dogukan Koc (SG Eschenburg) und Furkan Demir (FC Eintracht Haiger), so dass wir unseren Kader in der Spitze und in der Breite verbessern konnten.
Der neue Trainer Markus Bastian sagt: „Der Wegfall des Hartplatzes und die nicht geklärten Dinge eines Rasenplatzumbaus und alles, was damit zusammenhängt, zum Beispiel die Nutzung des Geländes durch den Turnverein Dillenburg und durch Türkgücü Dillenburg, wird allen Beteiligten sehr viel abverlangen. Aber ich erwarte, dass alle beim SSV Dillenburg daran arbeiten, verloren gegangenes Vertrauen durch ihr Verhalten wieder aufzubauen. Wir wollen außerdem ein gutes Verhältnis zur Stadt, zur Industrie und zu den Vereinen pflegen, ob man sich nun sportlich in der Liga misst oder nicht.“

Links hinten: Trainer Markus Bastian, Sportlicher Leiter Erol Selcuk, Kazim Turp, Berkan Coban, Enes Esmekaya, Furkan Demir, Klaus-Achim Wendel, 2. Vorsitzender Werner Tropp

Links vorne: Co-Trainer Cem Kerman, Armin Celjo, Emre Demirdöven, Lukas Gröf, Fatih Gündüz, Labib Rafiq, Sportausschuss Thomas Götzel

Auf dem Bild fehlt: Agon Krasniqi